Die Gedenkstätte Bautzner Straße in Dresden stellt sich vor

Allgemein, Archive stellen sich vor

Ein Gastbeitrag von Kay Schulz

Treppenhaus im Haftgebäude, Foto: Tichy Dresden

Die Untersuchungshaftanstalt der Bezirksverwaltung Dresden des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit in der Bautzner Straße ist heute Gedenkstätte. Sie ist die einzige weitestgehend original erhaltene Untersuchungshaftanstalt im Freistaat Sachsen. Erkunden Sie am authentischen Ort, was politische Haft in der DDR bedeutete.

Zellentrakt des Hafthauses, Foto: Tichy Dresden

In einem Rundgang erfahren Sie, wie der staatliche Repressionsapparat seine politischen Gegner auszuschalten versuchte. Sie erleben im ehemaligen Büro des Dresdner Stasi-Chefs anhand eindrücklicher Mitschnitte, wie der Sicherheitsdienst arbeitete. Schon die einstige sowjetische Besatzungsmacht nutzte den Komplex als Gefängnis und Gerichtsort. Im Haftkeller erzählen die kargen Zellen des sowjetischen Geheimdienstes über die Schicksale der Inhaftierten, die oft in den Gulag führten. Diese Dichte historischer Räume, verbunden mit interaktiven Ausstellungen, ist bundesweit einzigartig.

 

Kontaktdaten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.